NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
07.07.2017, 13:25 Uhr
Va-Q-tec erweitert seinen Produktionsstandort Kölleda
Va-Q-tec erweitert seinen Produktionsstandort Kölleda
Foto: Landratsamt Sömmerda

Va-Q-tec ist ein führender Anbieter von Hochleistungsprodukten und -lösungen im Bereich der thermischen Isolation und der Kühlkettenlogistik. Ziel ist die Erweiterung der Kapazitäten für die Produktion der thermischen Energiespeicher-Komponenten, Vakuumisolationspaneele und kompletten thermischen Boxensysteme. Der Neubau am Werk Kölleda ermöglicht eine deutliche Erhöhung der Produktionskapazitäten. Das bedeutet weit über eine Million Vakuumisolationspaneele und mehrere 10.000 Boxen. Mehr als 75 Prozent aller produzierten Teile fertigt va-Q-tec am Standort in Thüringen. Die Inbetriebnahme des Neubaus in Kölleda ist für das erste Quartal 2018 geplant.

Bevor der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Kuhn gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Selle, Thüringens Landtagspräsident Christian Carius, Landrat Harald Henning, dem Aufsichtsratsmitglied Dr. Barbara Ooms-Gnauck und einigen Mitarbeitern den symbolischen Spatenstich vollzogen, erinnerte und würdigte der Vorstandsvorsitzende die Firmengeschichte und Entwicklung der AG am Standort Kölleda. Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2009 schreibe man nicht nur am Hauptstandort der va-Q-tec AG in Würzburg, sondern auch am zweiten Produktionsstandort Kölleda eine Erfolgsgeschichte, so Dr. Joachim Kuhn. Er lobte die 2008 und auch diesmal wieder gewährte unbürokratische und schnelle Unterstützung seitens des Landkreises und der Gremien im Freistaat Thüringen.

20 Millionen Euro will man in den großangelegten Hallenneubau investieren. Ein Viertel dieser Summe wird erneut durch die Thüringer Aufbaubank gefördert. Entstehen werden 40 neue Arbeitsplätze. Mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern und einem Potential bis künftig insgesamt 25.000 Quadratmetern ermöglicht das zusätzliche Areal einen großzügigen Platzzuwachs. In die neue Produktionshalle sollen das Lager und das Labor für thermische Messungen integriert werden.