NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
02.09.2017, 14:48 Uhr
25 Jahre erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte
Dr. Hartmut Saljé neuer alter Mubea-Werkleiter in Weißensee
Foto: Landratsamt Sömmerda

Am 2. September 2017 feierte das Mubea-Werk sein 25 jähriges Bestehen am  Standort in Weißensee. Und zum Feiern hatten die rund 900 Mitarbeiter auch allen Grund, denn die Entwicklung des zur weltweit agierenden Mubea-Gruppe gehörenden Werkes ist eine Erfolgsgeschichte.
Zu den Gratulanten gehörten neben den Familien der Belegschaft mit Landtagspräsident Christian Carius, Ministerpräsident Bodo Ramelow, Landrat Harald Henning und Weißensees Bürgermeister Matthias Schroth auch prominente Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik.

Waren es beim Produktionsstart 1992 rund 40 Mitarbeiter, die auf einer Fläche von etwa 8.000 Quadratmetern Achsfedern, Spurstangen und Rohlinge für Getriebewellen herstellten, fertigen heute die 900 Mitarbeiter auf einer Hallenfläche von etwa 70.000 Quadratmetern moderne Komponenten für die Automobilbranche. Das entspräche ungefähr der Größe des Leipziger Hauptbahnhofs, zeichnete Werkleiter Jan Frauendorf bereits in seiner Begrüßung mit beeindruckenden Zahlen die erfolgreiche Entwicklung des Weißenseer Werks auf. Jan Frauendorf, der die Geschicke des Werks neun Jahre leitete, wird eine andere Funktion beim Automobilzulieferer übernehmen. Seine Nachfolge tritt Dr. Hartmut Saljé an. Er kennt die Entwicklung des Weißenseer Betriebs bestens, war er doch hier ab 1992 schon einmal Werkleiter. In den vergangenen Jahren arbeitete er in verschiedenen Funktionen weltweit für Mubea.

Mubea war ein Glücksfall für die Entwicklung Weißensees, denn ohne die Firma „wäre die Stadt heute nicht das, was sie ist“, bedankte sich Bürgermeister Matthias Schrot im Namen seiner Bürgerinnen und Bürger.  Mubea sei nicht nur der erste Betrieb gewesen, der sich 1992 im Industriegebiet angesiedelt habe, sondern inzwischen der größte der Stadt und ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Quasi als Geburtstagsgeschenk habe die Stadt die Zufahrtsstraßen zum Betrieb instandgesetzt.

Auch die Vertreter der Landespolitik Christian Carius und Bodo Ramelow würdigten die 25-jährige Entwicklung des Mubea-Werks in Weißensee und zeigten sich hoffnungsvoll, dass das Unternehmen auch in den nächsten 25 Jahren hier erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte schreiben wird.